Beluga Speciality Coffee

Warum eigentlich „Spezialitätenkaffee”?

Spezialitätenkaffee? Der Begriff klingt vor allem nach einem cleveren Marketingkonzept, das nichtsahnende Kunden blindlings zur Kasse treibt. Doch wer so denkt, hat weit gefehlt.

speciality coffee image 1

Um Kaffee und seine Labels wird neuerdings viel Wirbel gemacht. Das koffeinhaltige Heissgetränk von einst ist zum Kultobjekt geworden und schmückt sich mit beeindruckenden Modewörtern. „Speciality Coffee“ scheint ebenfalls einem Jargon anzugehören. Doch, Sie ahnen es, dem ist nicht so. Denn die Bezeichnung „Speciality Coffee” ist international geschützt. Und das bereits seit über 30 Jahren. Verantwortlich für das Gütesiegel ist die 1982 gegründete SCAA, die Speciality Coffee Association of America, heute weltweit als SCA agierend. Ihrer Gründung des Coffee Quality Institutes (CQI) wiederum ist es zu verdanken, dass allein die vom Institut professionell ausgebildeten Q-Grader Spezialitätenkaffees als solchen identifizieren können – und auch auszeichnen. Das geschieht immer dann, wenn ein Kaffee auf der SCA-Skala 80 Punkte oder mehr erreicht. Eine Ehre, die nur den wenigsten Bohnen zuteil wird. Gerade einmal fünf Prozent des weltweit produzierten Kaffees erhalten diesen exklusiven Titel.

speciality coffee image 2

Speciality Coffees Beluga: von Q-Gradern gewählt

Aber was genau macht einen Kaffee zur Spezialität? Es liegt nicht an seinem Anbau. Auch nicht an seiner Röstung. Und nicht an seiner Zubereitung. Jedenfalls nicht allein. Es geht vielmehr darum, dass die Bohnen auf jeder einzelnen Etappe ihrer Reise die bestmöglichen Bedingungen vorfinden. Erst wenn diese erfüllt sind, schmeckt der Kunde den Qualitätsunterschied. Und zwar immer anders. Denn jeder Spezialitätenkaffee ist in seinem Geschmacksprofil völlig einzigartig. Das gilt natürlich auch für unsere Kaffees BELUGA Burundi und BELUGA Brazil.

Die Wahl auf eben jene war keine zufällige. Wir bestellten dutzende Grünkaffees verschiedenster Regionen, rösteten sie sorgfältig und führten sogenannte Cuppings durch. Das sind professionelle Degustationen, ähnlich wie beim Wein. Unsere drei Q-Grader entschieden sich nach diversen Testläufen einstimmig für die Rohkaffees der Regionen Kayanza in Burundi und Serra da Mantiqueira im Südosten Brasiliens. Beide übten einen ganz individuellen Reiz aus.

speciality coffee image 3

Beluga Burundi: Geschmack ist alles

Kaffees aus Burundi sind für ihren floralen Geschmack und intensiven Körper bekannt – aber auf dem Markt kaum vertreten. Das liegt vor allem am sogenannten „Potato Defect”, der durch Fliegen übertragen wird und gerösteten Kaffee ungeniessbar macht. Das Risiko dafür ist gering, aber vielen kleinen Speciality-Röstern dennoch zu hoch. Uns nicht: Wir sind fasziniert von Burundi – und seinen hervorragenden Kaffees.

Die Kaffeekirschen unseres Premiumkaffees BELUGA Burundi wachsen auf bis zu 1900 Höhenmetern in kleinen Waldgärten unter perfekten Bedingungen. Dabei geben ihnen die ausgebildeten Farmer die Zeit, die sie für das Wachstum benötigen. Die ausgereiften, roten Kirschen werden von Hand gepflückt und in die Kibingo Washing Station transportiert, wo sie nass aufbereitet werden. Die Kerne und späteren Kaffeebohnen werden anschliessend in der Sonne getrocknet, gewendet und zum Ende auf Defekte aussortiert. Erst dann gelangt der Rohkaffee zu uns in die Schweiz.

speciality coffee image 4

Beluga Brazil: Anders als die Norm

Auch der Kaffee aus Brasilien hat unsere Q-Grader vollends überzeugt. Seine Cremigkeit, die exzellent eingebundene Säure sowie sein Geschmack nach tropischen Früchten und Milchschokolade machen ihn zu einem herausragenden Gesamtpaket. Brasilien ist der weltweit grösste Kaffeeproduzent und primär für Monokulturen, riesige Farmen und Standardqualität beim Kaffee bekannt. Umso mehr freute es uns eine Farm im Südosten Brasiliens gefunden zu haben, die den Arabicakaffee in hoch gelegenen, schattigen Waldgärten anpflanzt und die Kirschen langsam reifen lässt. Auch hier werden die Kirschen nur von Hand gepflückt, in einer professionellen Anlage nass aufbereitet und sonnengetrocknet.

Beide Farmen, sowohl in Burundi als auch in Brasilien, stehen unter der Obhut von unabhängigen Organisationen. Diese sorgen für die professionelle Ausbildung der Kaffeefarmer, einen transparenten, fairen und geregelten Produktionsablauf sowie den Umweltschutz innerhalb der Regionen. Auch das ist wichtiger Bestandteil eines jeden Spezialitätenkaffees.

speciality coffee image 5

Die Röstung: Mehr Zeit, weniger Bohnen

Ist der Rohkaffee eingetroffen, rösten wir die BELUGA Speciality Coffees bei uns in der Schweiz zur Perfektion. Das bedeutet in diesem Fall: mit mehr Zeit und im kleineren Rahmen. Anstatt eines Röstofens für die industrielle Grossproduktion benutzen wir einen hochwertigen 12kg-Diedrich-Röster, in dem wir die Arabica-Bohnen Charge für Charge schonend rösten. Eine zunächst schnell, dann langsam steigende Rösttemperatur bei längerer Zeit bewirkt, dass die Röstaromen die Charakteristika der Kaffees nicht übertünchen – sondern unterstreichen. So kommt das jeweilige Geschmacksprofil des BELUGA Burundi und des BELUGA Brazil vollends zur Geltung.

speciality coffee image 6

Die Kaffeekapsel: Spezialitätenkaffee für jeden

Ein Speciality Coffee wird erst dann als solcher bezeichnet, wenn das Qualitätsprodukt ebenso kunstfertig hergestellt ist. Das Problem? Nur wenige Menschen beherrschen dies auch. Die Schlussfolgerung ist so einfach wie ernüchternd: Der normale Kaffeetrinker kann sich Spezialitätenkaffee zwar kaufen, wird jedoch nie in den vollen Genuss des Kaffees kommen, da ihm das Handwerk und das Equipment fehlen.

Deshalb haben wir uns bewusst für einen eher unkonventionellen Weg entschieden: der Verarbeitung von Speciality Coffee in Kaffeekapseln. So ist nicht nur garantiert, dass der Kaffee dank Aroma-Seal-Technologie seine charakteristischen Noten bewahrt. Es versichert zudem, dass jeder auf Knopfdruck einen perfekt zubereiteten Spezialitätenkaffee bei vollem Geschmacksprofil geniesst. Egal ob Sie Barista sind oder nicht: Sie erleben unsere BELUGA Speciality Coffees genauso, wie sie gedacht sind – und von unseren Q-Gradern bewertet wurden.

speciality coffee image 7

Weitere Artikel

Speciality Coffee in Kaffeekapseln

Spezielle Röstung

Die Expertise eines Q-Graders

Die Kunst des Cuppings